Heute ist der Internationale Tag des Friedens

Jeden 21. September wird der internationale Tag des Friedens gefeiert. Seit 2002 wird dieser Tag mit dem Einverständnis von allen 191 Mitgliederstaaten der UN als Datum der Einstellung des Feuers und des Terrors zelebriert. Es wird also nicht der tatsächliche Weltfrieden gefeiert, sondern das Streben danach.

Dieses Jahr wurde für ein paar Tage das Feuer in Syrien eingestellt. So konnten sich gemeinnützige Organisationen gefahrlos im Kriegsgebiet bewegen.

Gemeinnützige Organisationen und UN begehen FriedenstagGeschichte des Tags des Friedens

1981 trifft die UN auf Initiative von Costa Rica zum ersten Mal die Entscheidung, dass der Tag des Friedens gefeiert wird. Am 7. September 2001 nimmt UN mit voller Einstimmung die Resolution 55/282 an, welche zum Feiern des internationalen Tags des Friedens am 21.9. aufruft.

Daran schließen sich seitdem immer mehr Staaten, gemeinnützige Organisationen, UN Agenturen, religiöse Gemeinschaften und Gruppen an.

Die UN sendet jedes Jahr eine verbale Note an alle Mitgliedstaaten aus, welche sie dazu ermutigt, den Tag des Friedens am 21.9. zu feiern.

In den letzten Jahren erklärt sich die UN in der verbalen Note dazu bereit, zusammen mit ihnen Schritte fürs Einstellen des Feuers zu unternehmen. Weiterhin engagiert sich die UN mit Unterstützung für die Realisierung von Tätigkeiten und Maßnahmen, welche den Tag des Friedens populärer machen.

So wird der Tag des Friedens in New York gefeiert

In der Zentrale der UN in New York findet jedes Jahr eine Zeremonie zum Tag des Friedens statt. Daran nehmen der Generalsekretär, der Vorsitzende der Generalversammlung und der Sicherheitsrates, der Generalsekretär und die „friedlichen UN Botschafter“ teil. Während dieser wird symbolisch die Friedensglocke geschlagen. Diese wurde aus Münzen aus 60 verschiedenen Ländern gegossen.

Jedes Jahr hält der Generalsekretär eine zehn minütige Rede vor der Glocke, bevor diese geschlagen wird. Danach folgt eine Schweigeminute.

Der Tag des Friedens außerhalb der UN (gemeinnützige Organisationen etc.)

Die tiefe Bedeutung dieses Festes besteht in der Möglichkeit, dass sich viele Menschen und gemeinnützige Organisationen auf der ganzen Welt gleichzeitig mit dem Thema Frieden auseinander setzen. Ein Beispiel für eine internationale Initiative war das gleichzeitige Einpflanzen von Bäumen in 300 Schulen in 90 verschiedenen Ländern.

Wie dieser und bei vielen weiteren UN Initiativen am Tag des Frieden geht es darum, das persönliche Bewusstsein von diesem Thema zu steigern, und die Staaten zu gemeinsamen positiven Handlungen zu motivieren.

Kommentare sind geschlossen